Handy-Videos boomen - vor allem bei Smartphone-Besitzern

Mittwoch, 29. September 2010
Handy statt Fernseher: Videos werden zunehmend von unterwegs angesehen
Handy statt Fernseher: Videos werden zunehmend von unterwegs angesehen

Mobile Videos boomen: Im Juli 2010 sahen in Deutschland 2,4 Millionen Menschen Videos und Fernsehsendungen auf ihrem Handy. Das sind 72 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Vor allem Besitzer von Smartphones nutzen mobile Videos. Das ergibt sich aus einer Comscore-Studie. "Die Ära der 'Videos für unterwegs' ist endlich gekommen", kommentiert Jeremy Copp, Comscore European VP Mobile, diese Entwicklung. Eine Befragung von Bewohnern der fünf größten EU-Länder Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien im Juli 2010 ergab, dass 66 Prozent mehr Menschen mobile TV- und Videoinhalte nutzen als noch im Jahr zuvor. Mehr als 12 Millionen Menschen in diesen Ländern schauen Bewegtbilder auf ihrem Mobiltelefon, Deutschland positioniert sich mit 72 Prozent Zuwachs noch über dem Durchschnitt.

Mobile On-Demand-Angebote legten sogar noch stärker zu: Im Juli 2010 sahen in allen fünf Ländern 99 Prozent mehr Menschen On-Demand-Video- oder TV-Inhalte über ihr Handy als im Vorjahr, damit werden diese Angebote von über 5,2 Millionen Menschen genutzt. Am beliebtesten sind mobile Videos bei den Besitzern von Smartphones: Unter allen Nutzern von Handy-Videos gaben 67,7 Prozent an, ein Smartphone zu besitzen, in Deutschland waren es 54,5 Prozent.

"Smartphone-Besitzer treiben den Mobile-Video-Trend deutlich voran", so Copp. Künftig könne ein noch stärkeres Wachstum in diesem Segment erwartet werden, da die Zahl der auf dem Markt angebotenen Smartphones weiterhin zunehme. sw
Meist gelesen
stats