Handelsblatt bleibt Favorit der Finanzberater

Dienstag, 13. September 2005

Das "Handelsblatt" ist unter Finanzdienstleistern nach wie vor die am häufigst gelesene Tageszeitung. Zu diesem Ergebnis kommt die HBS Medienstudie 2005. Dabei ist der Anteil der institutionellen Anleger, die für ihre beruflich Information auf das "Handelsblatt" zurückgreifen, doppelt so hoch wie bei den unabhängigen Finanzdienstleistern. Bei den Wochen- und Monatsmagazinen bevorzugen die Bankberater wie bereits in den vergangenen Jahren "Börse Online". Dahinter folgt mit deutlichem Abstand das Magazin "Finanztest". Das Magazin "Cash" führt dagegen die Rangliste der unabhängigen Berater an und verdrängt damit die bisherigen Favoriten "Capital" und "Euro Finanzen".

Drei Viertel aller Befragten lesen Anzeigen in Finanzmagazinen regelmäßig. Die höchsten Erinnerungswerte erzielen Anzeigen der Allianz bei den Versicherungsgesellschaften und der DWS bei den Fondsgesellschaften. Für die Studie wurden in Deutschland 600 Interviews durchgeführt. mh

Meist gelesen
stats