Handelsblatt Interaktiv mit kostenpflichtigem Premium-Bereich

Donnerstag, 17. September 1998

Die Wirtschafts- und Finanzzeitung hat ihren Web-Auftritt unter http://www.handelsblatt.de ausgebaut und um einen kostenpflichtigen Bereichergänzt. Erstmals wird damit in Deutschland privaten Anlegern und Entscheidungsträgern ein vernetztes Angebot von Nachrichten, Kursen, Charts und Firmenprofilen im Abonnement zur Verfügung gestellt. Nach dem erfolgreichen Vorbild von Wallstreet Journal Interactive mit inzwischen 250.000 Abonnenten ist ein Teil der Informationen nur kostenpflichtig abrufbar. Nach einer vierwöchigen Testphase können Interessenten Handelsblatt Interaktiv für monatlich 26 Mark abonnieren, Abonnenten der Printausgabe können sich sechs Monate lang kostenfrei umsehen. Zur Anmeldung gelangt man über die Homepage. Hans-Hendrik Puvogel, Bereichsleiter Elektronische Medien, ist zuversichtlich, bis Jahresende 10.000 Abonnenten akquiriert zu haben. Finanzieren soll sich das Angebot durch Abo-Gebühren und Werbung. Unterstützt wird der Launch des erweiterten Angebots durch eine über eine Million Mark schwere Print-, Online- und TV-Kampagne sowie eine intensive Pressearbeit, Direkt- und Eventmarketing.
Meist gelesen
stats