Handelsblatt: Gabor Steingart löst Bernd Ziesemer ab

Mittwoch, 03. Februar 2010
Bernd Ziesemer wechselt ins Corporate-Publishing-Geschäft
Bernd Ziesemer wechselt ins Corporate-Publishing-Geschäft

Manager-Exodus bei der Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) in Düsseldorf: Nachdem in den letzten Tagen der Abgang von Geschäftsführer Joachim Liebler bekannt wurde, platzt nun die nächste Bombe. Der langjährige "Handelsblatt"-Chefredakteur Bernd Ziesemer wird das Medienunternehmen im Laufe des 2. Quartals verlassen und zum 1. November zur Ganske Verlagsgruppe in Hamburg wechseln - als Geschäftsführer der Kundenmagazin-Sparte Hoffmann und Campe Corporate Publishing. Sein Nachfolger beim "Handelsblatt" wird Gabor Steingart, der aktuell als Washington-Korrespondent für das Nachrichtenmagazin "Spiegel" arbeitet. Auf seiner Homepage bestätigt der Journalist den Wechsel nach Düsseldorf.
Übernimmt beim "Handelsblatt": Gabor Steingart
Übernimmt beim "Handelsblatt": Gabor Steingart
Der 56-jährige Ziesemer hatte erst im Herbst die Verkleinerung des Wirtschaftsblattes auf Tabloid durchgezogen. Neben der Formatumstellung der Printausgabe wurde auch der Internetauftritt und das Mobile-Angebot generalüberholt. Ob sich Verleger Dieter von Holtzbrinck, der im Juni 2009 die VHB übernommen hat, mehr von den Veränderungen erhoffte und Ziesemer deshalb das Haus verlässt, ist unklar. Fakt ist jedoch: Der Druck ist hoch, schnell die Trendwende zu schaffen. Angesichts des Einbruchs im Anzeigenmarkt, der vor allem die Wirtschaftstitel hart getroffen hat, soll die Zeitung 2009 einen Verlust von 5 bis 10 Millionen Euro eingefahren haben.

Angesichts dieser Zahlen überrascht es nicht, dass in der Verlagsgruppe die Führungsriege deutlich verschlankt werden soll. Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Chef-Jurist Georg Wallraf und Chef-Controller Martin Ehm das Unternehmen verlassen. Liebler wird von der VHB zum Berliner "Tagesspiegel" wechseln, der ebenfalls Dieter von Holtzbrinck gehört.

Bei Hoffmann und Campe Corporate Publishing löst Ziesemer Manfred Bissinger ab, der künftig als Berater für die Ganske Verlagsgruppe zur Verfügung stehen wird. Neben Ziesemer gehören zur Kundenmagazin-Geschäftsführung weiterhin Kai Laakmann und Andreas Siefke.

Bissinger arbeitet seit mehr als 20 Jahren für die Verlagsgruppe. Er verantwortete als Chefredakteur die Zeitschrift "Merian", gründete mit Verleger Thomas Ganske "Die Woche" und war verantwortlich für den Aufbau von Hoffmann und Campe Corporate Publishing mit Kunden wie BMW, RWE, Deutsche Bank, T-Systems und Gaggenau. Verleger Thomas Ganske, 62, freut sich nun, mit Bissingers Nachfolger Ziesemer "einen Journalisten mit so intensiver Erfahrung in Wirtschaft und Gesellschaft" für seinen Verlag gewonnen zu haben. Mit ihm und Bissinger als Berater stärke man "die publizistische und ökonomische Kompetenz" der Verlagsgruppe.

Nach rund 30 Jahren als Wirtschaftsjournalist wechselt Ziesemer die Seiten. Bei Hoffmann und Kampe wird er Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationslösungen helfen. Ziesemer startete seine berufliche Karriere nach seinem Politik-Studium und der Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule bei Nachrichtenagenturen. 1985 wechselte er zur "Wirtschaftswoche", wo er unter anderem als Korrespondent in Moskau und Tokio tätig war. Zum "Handelsblatt" ging er 1999. Zunächst übernahm er den Posten des stellvertretenden Chefredakteurs, 2002 stieg er dann zum Chefredakteur auf. Für seine journalistische Arbeit wurde Ziesemer mehrfach geehrt. Zuletzt erhielt er vom "Medium Magazin" den Titel "Chefredakteur des Jahres". bn/rp
Meist gelesen
stats