„Hamburger Abendblatt“ baut Verlagsbereich um

Freitag, 14. März 2008
Baut kräftig um: Verlagsgeschäftsführer Jan Bayer
Baut kräftig um: Verlagsgeschäftsführer Jan Bayer

Bei Axel Springer ist der Umbau derzeit Dauerzustand. Nach der Redaktionsspitze der „Welt“-Medien und der Vermarktungsorganisation der „Bild“-Gruppe ist nun der Verlagsbereich des „Hamburger Abendblatts“ an der Reihe. Verlagsgeschäftsführer Jan Bayer, selbst erst seit Juni 2007 in Hamburg an Bord, strukturiert in diesem Frühjahr kräftig um: Jochen Herrlich, 40, wechselt zum 1. Mai als General Manager Online zum „Hamburger Abendblatt“ und soll auf dieser neu geschaffenen Stelle gemeinsam mit Online-Chefredakteur Marius Schneider, 39, den Digitalisierungskurs von Abendblatt.de vorantreiben. Herrlich ist bisher Director Content & Portale bei Meinestadt.de.

Den Posten des Vertriebsleiters übernimmt ab 1. April Marek Pergande, 45. Er kommt von der Verlagsgruppe Bauer, bei der er zuletzt als Bereichsleiter Abonnement tätig war. Pergande folgt auf Lars Einsle, 43, der als Verlagsleiter zur „Abendblatt“-Schwesterzeitung „Elmshorner Nachrichten“ wechselt. Der kommissarische Verlagsleiter Christian Schmidt, 47, bleibt zusammen mit Manfred Heinz, 60, Verlagsleiter Anzeigenblätter. Franz Flint, 49, verlässt die Verlagsleitung Anzeigenblätter und wird General Manager Regionalausgaben beim „Hamburger Abendblatt“. Diese Position wurde neu geschaffen.

Der Bereich von Vivian Hecker, 34, Leiterin Marketing & Events, wird erweitert. Sie verantwortet künftig zusätzlich das Geschäftsfeld Kooperationen & Sonderwerbeformen, für das Silke Gladfeld, 38, die beratende Projektleitung übernimmt. Gladfeld war zuvor unter anderem Marketingleiterin bei Gruner + Jahr für die Titel „Gala“, „Frau im Spiegel“ sowie „Healthy Living“ und davor in der Verlagsgruppe Milchstraße Objektleiterin von „Max“. Ab Sommer verantwortet Jan Henrik Groß, 32, in der neu geschaffenen Position Leiter Neue Geschäftsfelder die Non-Print-Aktivitäten des „Hamburger Abendblatts“, etwa das Merchandising. Groß kommt von Hoffmann & Campe, wo er zurzeit noch als Objektleiter Corporate Publishing tätig ist.
Meist gelesen
stats