Hamburg will Pro Sieben Sat 1 holen

Montag, 18. August 2003

Um den Münchner Fernsehkonzern Pro Sieben Sat 1 Media ist offenbar ein Standortwettkampf entbrannt. Wie die zum Konzern gehörende Nachrichtenagentur DDP berichtet, will der Hamburger Senat dem neuen Eigentümer Haim Saban in der kommenden Woche ein entsprechendes Angebot unterbreiten. FDP-Fraktionschef Burkhard Müller-Sönksen warb damit, dass Hamburg die liberalsten Mediengesetze Deutschlands habe.

Bayerns Staatskanzleichef und Medienminister Erwin Huber (CSU) bezeichnete den Vorstoß der Hamburger dagegen als "komisch und weltfremd". Saban habe "sein Wort gegeben, dass er in München bleibt". In der zu Pro-Sieben-Sat 1-Mitgesellschafter Springer gehörenden "Welt am Sonntag" hatte Saban allerdings angekündigt, die Verteilung des Konzerns auf die Standorte Berlin (Sat 1) und München (Pro Sieben) prüfen zu wollen. he
Meist gelesen
stats