Haim Saban übernimmt US-Fernsehkonzern

Mittwoch, 28. Juni 2006

Haim Saban, Mehrheitseigner der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe hat wieder zugeschlagen und in den USA den TV-Konzern Univision Communications übernommen. Die Investorengruppe um Saban blättert für den größten spanischsprachigen TV-Konzern rund 13,7 Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Zu der Investorengruppe gehören neben der Saban Capital Group die Finanzinvestoren Madison Dearborn Partners, Providence Equity Partners, Texas Pacific Group und Thomas H. Lee Partners. Sie bezahlen 36,25 Dollar pro Aktie und haben damit die mexikanische Grupo Televisa ausgestochen, die lange als aussichtsreichster Bieter galt.

Univision Communications mit Sitz in Los Angeles ist nach dem Zuschauermarktanteil der fünftgrößte Sender in den USA und betreibt auch Radioprogramme. Im Geschäftsjahr 2005 machte Univision bei einem Umsatz von 1952 Milliarden US-Dollar einen Nettogewinn von 187 Millionen Dollar. dhe

Meist gelesen
stats