HR 3 stellt Hörer in den Mittelpunkt

Donnerstag, 27. September 2012
-
-

Die Popwelle HR 3 stellt nicht mehr länger das Programm, sondern die Hörer selbst in den Mittelpunkt der Kommunikation. Die Kampagne, die am 1. Oktober startet, soll vermitteln, dass es Spaß macht HR 3 zu hören, egal wo man sich gerade befindet - und sei es im stecken gebliebenen Aufzug. Es ist die erste Arbeit von Grabarz & Partner. Die Hamburger Agentur hatte sich im Sommer nach einem zweimonatigen Pitch gegenüber dem bisherigen Etathalter Leo Burnett durchgesetzt und verfügt über einige Radioerfahrung. So liegt auch die Gattungsmarketingkampagne der Radiozentrale bei Grabarz und ihrem Kreativchef Ralf Heuel.

"Die von Grabarz & Partner entwickelte Kommunikationsstrategie unterstreicht unsere Leidenschaft für Radio - und vor allem den Hörernutzen", sagt Christoph Hammerschmidt, Marketingleiter des Hessischen Rundfunks in Frankfurt.

Der Claim lautet "Alles, was Dich bewegt" und soll "Emotion, Herzblut und Nähe zum Menschen" vermitteln. Die Motive sind in Out-of-Home-Medien zu sehen, in Zeitungen und Zeitschriften, und auf hr3.de. pap
Meist gelesen
stats