HORIZONT-Voting: Mehrheit glaubt nicht an ein Ende der klassischen Tageszeitung

Freitag, 11. April 2008
Das Ergebnis des Votings
Das Ergebnis des Votings
Themenseiten zu diesem Artikel:

FAZ SZ Wolfgang Blau Hamburg


Die meisten Konsumenten können sich nicht vorstellen, dass die großen Tageszeitungen in absehbarer Zeit nur noch wöchentlich erscheinen und tagesaktuelle News ausschließlich im Internet stattfinden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von HORIZONT.NET, an der sich 360 User beteiligt haben. Demnach halten es 65 Prozent nicht für möglich, dass "FAZ", die "Süddeutsche Zeitung" oder "Die Welt" auf einen wöchentlichen Rhythmus umstellen. Immerhin ein knappes Drittel (32 Prozent) sehen darin für die Zukunft aber eine denkbare Alternative. Die Diskussion um die Zukunft der Tageszeitungen hatte Wolfgang Blau, Online-Chef der "Zeit" angestoßen. Er hatte bei einer Podiumsdiskussion der DPA-Tochter News Aktuell in Hamburg gesagt: "Wir werden es bald erleben, dass sich große deutsche Tageszeitungen für einen wöchentlichen Erscheinungsrhythmus entscheiden." dh

Meist gelesen
stats