HORIZONT TV-Tipp: Thilo Sarrazin, Punk und die "Villa Germania"

Mittwoch, 23. Mai 2012
Inka Schneider präsentiert das NDR-Medienmagazin "Zapp"
Inka Schneider präsentiert das NDR-Medienmagazin "Zapp"
Themenseiten zu diesem Artikel:

Thilo Sarrazin Pattaya Horizont RTL II Medienhype NDR Europa


"Zapp"

Das NDR-Medienmagazin "Zapp" widmet sich in seiner heutigen Ausgabe dem Medienrummel um den Polit-Provokateur und Buchautor Thilo Sarrazin. Dessen krude Thesen zum Euro werden von den Medien zwar erneut liebevoll zerlegt, zugleich bieten sie dem ehemaligen Berliner Finanzsenator erneut eine enorme öffentliche Aufmerksamkeit und kurbeln damit auch die Verkaufszahlen seines neuen Buches "Europa braucht den Euro nicht" ordentlich an. Eine fragwürdige Doppelmoral? Außerdem geht es in der heutigen Sendung um "fragwürdige Medien-Apps": Viele Apps leiten individuelle Daten ihrer Nutzer an die Anbieter weiter, ohne dass der Verbraucher davon etwas mitbekommt. Auch die Apps von Radio- und TV-Sendern und Verlagen bewegen sich hier oftmals in einer rechtlichen Grauzone. Außerdem geht es in "Zapp" um die Berichterstattung rund um den Eurovision Song Contest in Baku.

"Zapp", Mittwoch, 23. Mai, 23.20 Uhr, NDR

"Villa Germania - Forever Young"

Die Freunde Ingo und Horst in ihrer "Villa Germania"
Die Freunde Ingo und Horst in ihrer "Villa Germania"

Viele Thailand-Reiseführer warnen ausdrücklich vor der Küstenstadt Pattaya, die besonders bei russischen und englischen Urlaubern beliebt ist: Hier hat der Tourismus besonders unschöne Blüten getrieben - inklusive eines boomenden Sextourismus und Drogenkriminalität. Dennoch strömen jedes Jahr rund 5 Millionen Besucher nach Pattaya.

In der "Villa Germania" haben sich rund 30 deutsche Auswanderer dauerhaft in dem vermeintlichen Urlaubsparadies niedergelassen. Im Mittelpunkt der achtteiligen Doku-Soap von RTL 2 stehen die Freunde Ingo und Horst mit ihren deutschen beziehungsweise thailändischen Frauen. Horst ist der Manager der "Villa Germania", die Apartments an Auswanderer, Aussteiger und Urlauber vermietet. Tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele dürften hier einmal mehr garantiert sein. dh

"Villa Germania", Mittwoch, 23. Mai, 22.15 Uhr, RTL 2

 

Themenabend Punk

Die burmesische Punkband The Rebel Riot
Die burmesische Punkband The Rebel Riot

Punk revolutionierte Musik, Mode und Jugendkultur. Der Themenabend "Kopf der Woche: Punker" auf ZDFkultur will den Beweis antreten, dass Punk 35 Jahre nach den Sex Pistols, The Clash und den Ramones ideologisch wie geografisch sämtliche Grenzen überwunden hat.

Den Auftakt macht  um 20.15 Uhr "Pop Odyssee: House of the Rising Punk" - eine Dokumentation über den legendären New Yorker Club CGGBs. Hier hatten die Ramones und Patti Smith ihre ersten Auftritte, Talking Heads und Blondie gehörten zu den Stammgästen.

Um 21.20 Uhr zeigt ZDFkultur dann in deutscher Erstausstrahlung den Doku-Spielfilm "The Taqwacores", ein Beitrag über die - jawohl - muslimische Hardcore-Punkszene. Der Film entstand nach dem gleichnamigen Kultroman des US-Amerikaners Michael Muhammad Knight. Der Titel setzt sich aus den Begriffen Taqwa (arabisch für Frömmigkeit) und Hardcore zusammen. Der Film zeigt: Koran und Punk müssen keine Gegensätze sein und man kann den Koran preisen und gleichzeitig die Sex Pistols hören.

Eine Stunde später beschäftigt sich dann "Punk in Mynamar" mit der burmesischen Underground-Szene. Bela B. von den Ärzten spricht den Kommentar zum Film. Abschluß des Themenabends ist das Porträt "Wer hat Angst vor Kathy Acker", das sich ab 23.10 Uhr dem Leben der Postpunk-Autorin und ideellen Mutter der "Riot Grrrls" widmet. vs

Themenabend Punk, Mittwoch, 23. Mai, ZDFkultur, ab 20.15 Uhr

Meist gelesen
stats