HORIZONT TV-Tipp: Themenabend "Endstation Fortschritt?" bei Arte

Dienstag, 05. Juni 2012
Die Skyline der chinesischen Millionenstadt Chongqing mit 30 Millionen Einwohnern
Die Skyline der chinesischen Millionenstadt Chongqing mit 30 Millionen Einwohnern


Fortschritt wird heutzutage weitgehend mit wirtschaftlichem Wachstum gleichgesetzt. Doch ist weiteres Wachstum angesichts von Überbevölkerung und der globalen Umweltprobleme überhaupt erstrebenswert? Befindet sich die Menschheit in der "Fortschrittsfalle?" Der Arte-Themenabend "Den Fortschritt überleben" sucht Antworten auf diese Fragen. Die Dokumentation "Endstation Fortschritt" geht der These des Wissenschaftpublizisten Ronald Wright nach, der in seinem Buch "Eine kurze Geschichte des Fortschritts" davon ausgeht, das jede Zivilisation früher oder später in "Fallen des Fortschritts" tappt. Die kanadischen Filmemacher Mathieu Roy und Harold Crooks lassen Wissenschaftler, Philosophen, Aktivisten und Manager zu Wort kommen und stellen die Frage, ob nicht eine neue Kultur der Konsumverzichts und der Sparsamkeit notwendig wäre, um die drängenden Probleme der Welt zu lösen.

Im Anschluss zeigt Arte die Doku "Fußballwetten: Verlierer ist der Sport" in deutscher Erstausstrahlung. Der Filmautor Fulvio Bernasconi blickt hinter die Kullissen eines weltweiten Millionengeschäfts, das in Italien den gesamten Profi-Fußball in eine tiefe Krise gestürzt hat. dh

"Endstation Fortschritt?", Dienstag, 5. Juni, 20.15 Uhr, Arte

"Fußballwetten: Verlierer ist der Sport", Dienstag, 5. Juni, 21.45 Uhr, Arte
Meist gelesen
stats