HORIZONT TV: El-Cartel-Chef Jan Kühl rechnet mit leichtem Umsatzrückgang

Donnerstag, 27. August 2009
-
-

Jan Kühl, Geschäftsführer des RTL-2-Vermarkters El Cartel Media, geht davon aus, dass der TV-Werbemarkt in diesem Jahr um 10 bis 15 Prozent schrumpfen wird. Insgesamt werden dem Markt rund 600 Millionen Euro an Werbeeinnahmen fehlen. Das sagte der Geschäftsführer am Rande der Programmpräsentation "PIT 09" gegenüber HORIZONT TV. Für das eigene Haus rechnet Kühl nach dem Rekordjahr 2008 "mit einem leichten Rückgang" für das laufende Jahr.
Mit einem Aufschwung rechnet der Manager erst wieder für 2011: "Ich gehe davon aus, dass wir die Talsohle erreicht haben und dass es 2010 nicht noch schlimmer wird", so Kühl. Den rückläufigen Werbeeinnahmen will Kühl mit einer besseren Kapitalisierung der Werbeflächen begegnen und hat eine Anhebung der Preise im mittleren einstelligen Bereich angekündigt. Damit soll vor allem der preisliche Abstand zu den Hauptkonkurrenten Kabel Eins und Vox geschlossen werden. Große Hoffnungen setzt RTL 2 dabei auf die neue Positionierung des Senders mit dem Claim "It's fun". Die Programmgestaltung soll sich an den Werten Leichtigkeit, Freude und Spaß orientieren.  

"Das neue Senderprofil und das frische TV-Programm für 2010 schaffen eine freundliche, positive Atmosphäre, bei der Zuschauer offen sind für Marken und deren Botschaften", erklärt Kühl. Untersuchungen von El Cartel hätten ergeben, dass Sendungen, die beim Zuschauer positive Stimmungen auslösen, sich auch positiv auf das Konsumverhalten auswirken.

Im Programm setzt der Sender vor allem auf seine etablierten Erfolgsmarken wie "Die Kochprofis", "Frauentausch" oder "Zuhause im Glück". Mit "Die neue Hitparade" (Arbeitstitel) startet RTL 2 eine weitere Musikshow neben der etablierten Konzertreihe "The Dome". Bei der neuen Sendung, die im Herbst starten soll, stehen Schlager im Mittelpunkt.

Das Erfolgsformat "Zu Hause im Glück" wird um zweites Architektenteam erweitert. In der neuen Staffel, die ab 27. Oktober auf Sendung geht, wird ein zweites Team im Wechsel mit den bekannten Protagonisten Eva Brenner und John Kosmalla aktiv. Damit soll die Zahl der neuen Folgen erhöht werden.

Auf den Sendeplatz von "Big Brother" um 19 Uhr - zwischen den Staffeln der Reality-Show regelmäßig ein Sorgenkind von RTL 2 - wird auch weiterhin "Der Trödeltrupp" zu sehen sein. "Wir sind guter Dinge, dass es uns gelungen ist, ein adäquates Nachfolgeprogramm für Big Brother" zu finden", heißt es in einer Presseinformation des Senders. Mit Promi-Specials soll das Format weiter aufgewertet werden. Mit an Bord ist unter anderem Dschungel-König Ross Anthony. "Big Brother" wird trotz der zuletzt wieder laut gewordenen Kritik an dem Format - Herbert Kloiber, Chef der Tele München Gruppe und Anteilseigner von RTL 2 hatte das Format in einem Interview erneut abgelehnt - wohl weitergehen. Die kommende Ausgabe wäre die zehnte Staffel. Dieses Jubiläum will sich RTL 2 wohl kaum entgehen lassen.

Mehr zum Programmaufgebot von RTL 2 erfahren Sie im großen Special von HORIZONT.NET zur TV-Saison 2009/2010. dh
Meist gelesen
stats