HORIZONT-Exklusivumfrage: Keine Angst vor Bewertungsportalen

Donnerstag, 03. März 2011
Bewertungsportale gewinnen an Bedeutung
Bewertungsportale gewinnen an Bedeutung

Der Vorwurf, Fälschungen zu veröffentlichen, hat Hotelbewertungsportale medial in jüngster Zeit erneut stark in Misskredit gebracht. Die Deutschen scheinen sich davon aber nicht zwingend beeinflussen zu lassen, sondern im Gegenteil ein recht entspanntes Verhältnis zu Angeboten wie Tripadvisor.de und Holidaycheck.de zu pflegen. Das geht aus einer HORIZONT-Exklusivumfrage hervor, die nach der Vertrauenswürdigkeit solcher Portale fragte. Mehr als ein Drittel der Befragten geben den Online-Seiten dabei auf einer nach Schulnoten sortierten Skala eine 3. Immerhin rund 20 Prozent verteilen sogar Note 2 für die Vertrauenswürdigkeit. Lediglich 5,3 Prozent gaben an, überhaupt kein Vertrauen in die Angebote zu haben. Die Ergebnisse scheinen ein gesundes Misstrauen der User widerzuspiegeln, aber auch das Selbstbewusstsein, die Inhalte richtig deuten zu können.

Eine zweite Frage befasst sich mit der Rolle des Straßenbilderdienstes Google Street View auf die Reiseplanung. Angesichts der Tatsache, dass er erst vor wenigen Monaten in Deutschland gelauncht wurde, hat er sich bereits einen beachtlichen Einfluss erworben: Rund 10 Prozent der Umfrageteilnehmer haben ihn bereits eingesetzt, um sich ein Bild von ihrem Urlaubsdomizil zu machen. Weitere 15 Prozent gehen davon aus, ihn demnächst einzubeziehen. Zwar liegt die Zahl derer, die noch nicht einschätzen können, ob sie ihn zukünftig bei der Reiseplanung nutzen wollen, bei 24,1 Prozent, hier liegt jedoch noch Potenzial verborgen. son

-
-


Exklusiv für Abonnenten

Die repräsentative HORIZONT-Umfrage wurde vom Frankfurter LINK Institut für Markt- und Sozialforschung erstellt. Sie basiert auf 1000 Telefoninterviews von Personen ab 14 Jahren im Februar 2011. Die Ergebnisse veröffentlicht HORIZONT im Report „Reisemarketing" in der aktuellen Ausgabe Nr. 9/2011.

Meist gelesen
stats