HORIZONT-Auflagencheck: "Focus" hält sich mit Lauf-Titel in Form

Donnerstag, 23. Mai 2013
Der "Focus" punktete wieder einmal mit Nutzwert
Der "Focus" punktete wieder einmal mit Nutzwert

Im April hatte der "Focus" einen guten Lauf und konnte am Kiosk zwei Mal hintereinander mehr als 100.000 Exemplare verkaufen. Nach dem Erfolg mit der Titelstory zum FC Bayern München punktete das Magazin von Hubert Burda Media im April auch mit dem Aufmacher "Endlich richtig laufen". Auch der "Stern" ging dank Bushido am Kiosk gut weg, der "Spiegel" blieb dagegen leicht unter dem Schnitt der letzten Wochen. 104.871 Laufwillige griffen beim "Focus" 16/2013 zu und bescherten dem Magazin damit in der zweiten Woche in Folge einen deutlich überdurchschnittlichen Einzelverkauf. Zum Vergleich: Im 1. Quartal lag der Einzelverkauf bei durchschnittlich 81.413 Exemplaren. Interessant ist auch der Blick auf die Verkaufszahlen des "Stern" in der Vorwoche: Der ging am Kiosk mit einer ähnlichen Titelgeschichte nämlich baden.

Offensichtlich wünscht sich der klassische "Stern"-Leser auf dem Cover dann doch etwas mehr Relevanz: Die Coverstory "Bushido und die Mafia" bescherte der Ausgabe 17/2013 mit 247.015 Exemplaren im Vergleich zur Vorwoche ein Einzelverkaufsplus von fast 30.000 Heften.

Der "Stern" schlug sich mit Bushido tapfer
Der "Stern" schlug sich mit Bushido tapfer
"Der Spiegel" 16/2013 blieb in der gleichen Woche mit einem Aufmacher zur "Armutslüge" der südeuropäischen Krisenländer mit 272.569 verkauften Exemplaren dagegen leicht unter der vorigen Ausgabe und auch knapp unter dem durchschnittlichen Einzelverkauf im 1. Quartal in Höhe von 272.933 Exemplaren. hor
Meist gelesen
stats