HD+ Replay startet mit RTL-Sendern

Donnerstag, 06. Dezember 2012
-
-

Die Video-on-Demand-Plattform HD+ Replay von SES ist mit den Now-Portalen der Mediengruppe RTL Deutschland gestartet. Die Zuschauer können die Sendungen aus den Mediatheken RTL Now und Vox Now ab sofort auf dem Fernseher abrufen. Super RTL Now soll noch bis Ende des Monats folgen. Mit der Plattform können sich die Nutzer die TV-Inhalte aus dem Internet auf den großen Bildschirm zurückholen. Voraussetzung dafür ist ein HD+ Smart TV Receiver mit entsprechender Software, der mit dem Internet verbunden ist. Wie das HD+-Angebot, das die Inhalte der Privatsender gegen ein Serviceentgelt in HD-Qualität bereit stellt, können die Zuschauer auch das HD+Replay-Angebot in einer kostenfreien Testphase ausprobieren.

Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis auch Pro Sieben Sat 1 mit seinen Portalen mit an Bord kommt. Der Konzern hatte entsprechende Gespräche mit SES gegenüber HORIZONT im Oktober bestätigt.

HD+Replay ist ein spannendes Angebot, könnte es doch zu einer Alternative für das gescheiterte VoD-Portal mit dem Arbeitstitel Amazonas sein, eine Art deutsches Hulu von Pro Sieben Sat 1 und Mediengruppe RTL Deutschland. Dieses hatten die beiden großen TV-Gruppen für das Internet gemeinsam geplant, waren dann aber vom Kartellamt gestoppt worden.

Die TV-Konzerne haben ein hohes Interesse daran, den Zuschauern auch im Netz eine gemeinsame Anlaufstelle zu bieten, um zu verhindern, dass sie sich die Inhalte illegal bei Googles Youtube und anderen Aggregatoren zusammensuchen. SES könnte ein solches VoD-Angebot auf die Beine stellen, wäre der Satellitenbetreiber kartellrechtlich doch ein unbeteiligter Dritter. Im Verbund mit SES konnten die TV-Unternehmen dank HD+ auch das Free-TV in ein Bezahlmodell umwandeln und planen nun mit Distributionserlösen im einstelligen Millionenbereich. pap
Meist gelesen
stats