Gyro HSR bringt Digital-Agentur Bluhalo nach Deutschland

Donnerstag, 25. Juni 2009
Das Führungsduo von Bluhalo Germany: Daniel Fischer (l.) und Christopher Quente
Das Führungsduo von Bluhalo Germany: Daniel Fischer (l.) und Christopher Quente

Das internationale Agenturnetzwerk Gyro HSR hat seine Digitalmarke Bluhalo in Deutschland gestartet. Die Leitung von Bluhalo Germany übernehmen Christopher Quente als Creative Director und Daniel Fischer als Executive Director. Beide arbeiteten zuletzt bei der Online-Agentur Berger Baader Hermes in München und betreuten dort als Berater beziehungsweise Creative Director namhafte Marken wie Coca-Cola, McDonald's, Hypo Vereinsbank, Jägermeister, Volkswagen und Vodafone. Schwerpunkte ihrer künftigen Arbeit sind digitale Markenführung, Storytelling-Kampagnen und Social-Network-Marketing. "Marken werden heute in dramatisch zunehmender Weise über digitale Medien aufgebaut", erklärt Fischer, 33, seine Herangehensweise. "Die Verbraucher müssen über Pull-Marketing und kreative Strategien viel stärker eingebunden werden, damit sie zu echten Markenfans werden", ergänzt der 41 Jahre alte Kollege Quente.

Erste Kunden von Bluhalo Germany sind unter anderem der Autobauer Audi, der Küchengeräte-Spezialist Neff, der Security-Software-Hersteller AGV und ein nicht näher genannter Produzent von Smartphones.

Die Bluhalo-Mutter Gyro HSR ist ein Zusammenschluss der britischen Agenturgruppe Gyro International und der US-amerikanischen Agentur HSR. In Deutschland firmiert das im Mai dieses Jahres fusionierte Unternehmen unter dem Namen Max II Gyro HSR. Standorte sind München und Hamburg. In beiden Städten sitzt das sechsköpfige Bluhalo-Team mit Max II Gyro HSR unter einem Dach. brö 
Meist gelesen
stats