Gruner gibt Geo-Mini echte Chance

Donnerstag, 19. November 2009
Die erste Ausgabe verkauft rund 40.000 Stück
Die erste Ausgabe verkauft rund 40.000 Stück

Über das Schicksal eines der Neustarts aus dem Hause Gruner + Jahr ist nun entschieden: Das Kindermagazin "Geo-Mini" erscheint ab März 2010 monatlich. Der Verlag hatte im Laufe des Jahres eine Reihe neuer Titel gestartet, die mit spezieller Ausrichtung und Auflagen zwischen 100.000 und 150.000 Stück derzeit allerdings alle eher Nischen bedienen. Dazu gehört auch  "Nido", das Magazin für junge Familien, das ebenfalls ab 2010 regelmäßig erscheinen soll. Über "Gala Men", "Beef" und "Business Punk", die drei Titel, die im Oktober im Männersegment gestartet sind, ist die Entscheidung, ob es zu einer Verlängerung kommt, noch offen. "Geo-Mini" deckt die "Geo"-Range nach unten hin ab. Es richtet sich an 5- bis 7-jährige Vorschulkinder und Schulanfänger und ist damit unterhalb von "Geolino" positioniert. Mit 238.089 verkauften Exemplaren im 3. Quartal 2009 ist "Geolino" laut IVW das meistverkaufte Heft in dem an Konkurrenz nicht gerade armen Kindersegment. Rund 40 Titel unterschiedlichster Ausrichtung zählt die IVW. Das Spektrum reicht von "Bussi Bär" über "Micky Maus" bis zu "Sponge Bob". Auch der "Spiegel" versucht sich seit September "Dein Spiegel" in dem Segment

Mit einer verkauften Auflage von voraussichtlich rund 40.000 Exemplaren bis zum Ende der Angebotszeit, die noch bis zum 1. Dezember dauert, spielt "Geo-Mini" dabei eher im unteren Bereich mit. Der Copypreis für das Heft, das knapp und verständlich Themen rund um Tiere und Natur, Abenteuer und Technik sowie fremde Kulturen aufarbeitet, liegt bei 2,90 Euro. Die nächste Ausgabe erscheint am 2. Dezember. 

Im Anzeigenmarkt liegt "Geo-Mini" im Plan. "Geo"-Verkaufsleiter Gerd Brüne konnte die drei zur Verfügung stehenden Anzeigenplätze in der ersten wie in der kommenden Ausgabe verkaufen. pap
Meist gelesen
stats