Gruner + Jahr will mit Financial Times gemeinsame Wirtschaftszeitung gründen

Montag, 01. März 1999

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr und die Financial-Times-Gruppe planen eine deutsche Augabe der"Financial Times". Angeblich beträgt das Investiotionsvolumen etwa 170 Millionen Mark. Das Joint-venture soll zusätzlich von einem umfassenden Online-Angebot ergänzt werden. Die beiden Verlage sehen im deutschen Markt ein großes Potential für Wirtschaftsnachrichten. Es soll besonders auf das Korrespondentennetz der "Financial Times" zurückgegriffen werden. Die deutsche Version wird wie das Original auf rosa Papier gedruckt werden und ist Anfang kommenden Jahres auf dem Markt zu erwarten. Langfristig ist eine verbreitete Auflagenhöhe um die 160.000 Exemplaren angepeilt. Die Joint-venture-Gesellschaft soll von den zwei Gesellschaftern, dem Chefredakteur Andrew Gowers und dem Verlagsgeschäftsführer Michael Rzesnitzek, geleitet werden.
Meist gelesen
stats