Gruner + Jahr verkauft Max-Anteile an Milchstraße

Donnerstag, 02. September 1999

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr (G+J) veräußert zum 1. Oktober seinen 25-Prozent-Anteil am Max-Verlag, einem Joint-venture von Rizzoli (50 Prozent), Dirk Manthey (25) und G+J (25). Mit der Übernahme der Anteile von G+J will Manthey die Perspektive für "Max" durch "verlegerische Führung aus einer Hand" erweitern sowie den Max-Online-Auftritt ausbauen. Mit der Übertragung der Geschäftsanteile übergibt G+J auch die Betreuung des inländischen Anzeigengeschäftes zum 1. Oktober an die Verlagsgruppe Milchstraße. Das Auslandsanzeigengeschäft für "Max", wie auch für alle übrigen Titel der Verlagsgruppe Milchstraße, bleibt weiterhin in Händen von G+J. Die Vertriebsbetreuung sämtlicher Zeitschriften der Verlagsgruppe Milchstraße einschließlich "Max" durch G+J soll bis Ende 2005 verlängert werden. Die Übertragung der Anteile von G+J an Dirk Manthey bedarf noch der Zustimmung des Bundeskartellamtes.
Meist gelesen
stats