Gruner + Jahr stellt Financial Media Services ein

Donnerstag, 27. November 2003

Das Medienhaus Gruner + Jahr stellt zum 31. März 2004 die Geschäfstätigkeit der Unternehmenstochter Financial Media Services ein. "Die Financial Media Service , eine 100prozentige Tochter der Wirtschaftspresse Online GmbH, wird unter Beachtung des betriebsverfassungsrechtlichen Procedere ihre Tätigkeit zum 31. März 2004 einstellen. Betroffen davon sind 15 Mitarbeiter, mit denen derzeit Einzelgespräche über sozialverträgliche Lösungen geführt werden", erläutert G+J-Sprecher Kurt Otto.

Durch die Schließung zahlreicher Finanzportale in den letzten zwei Jahren sei eine wirtschaftliche Erholung im Bereich der Zulieferung von Finanzinformationen nicht erkennbar. Otto: "Das Geschäft der Wirtschaftspresse Online GmbH WPO wird von den FMS-Maßnahmen nicht betroffen." Die Internetsites der Marken "Börse Online", "Capital" und "Impulse" würden weiterhin durch die WPO in enger Abstimmung mit den Printtiteln betrieben. "Für 'Börse Online' wird zu gegebenen Zeitpunkt ein neues Serviceunternehmen die erforderlichen Finanzdaten aufbereiten." nr
Meist gelesen
stats