Gruner + Jahr schiebt fünfte Ausgabe von Business Punk mit Anzeigenkampagne an

Donnerstag, 15. September 2011
Dieses Anzeigenmotiv soll den Heftabsatz von "Business Punk" unterstützen
Dieses Anzeigenmotiv soll den Heftabsatz von "Business Punk" unterstützen

Gruner + Jahr Wirtschaftsmedien feiert den Verkaufsstart der insgesamt fünften Ausgabe des Titels "Business Punk" mit einer Anzeigenkampagne. Als besondere Dreingabe für Fans des Magazins gibt es eine eigens von dem Hamburger Musiklabel Kontor Records erstellte Compilation, die bei iTunes zum Download bereit steht. Auch Plakate, Onlinemotive und PoS-Maßnahmen sollen zur Verkaufsunterstützung der unter dem Thema "Gaming" stehenden Ausgabe beitragen. Die Anzeigenmotive (Kreation: KNSK) sind ab sofort bei "Bild am Sonntag", "Auto Bild", "Auto motor sport", "GQ", "Kicker", "Ramp", "Focus" und den G+J Wirtschaftstiteln zu sehen. Die Mediaplanung erfolgte inhouse. Zudem hält die Kampagne ein musikalisches Extra bereit: Ergebnis der Kooperation mit Kontor Records ist die exklusive Zusammenstellung "Business Punk - Work Hard. Play Loud", die ausschließlich als Download bei iTunes zur Verfügung steht (siehe Trailer unten). Wer sich das Stück ganz anhören möchte, sollte viel Zeit mitbringen: Die Compilation beinhaltet als Bonus einen 3-stündigen DJ-Mix als Bonus.



Leser der Ausgabe haben zudem die Möglichkeit, sich vom 15. September bis 14. November drei Titel der Compilation gratis bei iTunes runterzuladen und an einem Gewinnspiel teilzunehmen: Als Preis winken 2x2 Tickets für das Konzert von Fritz Kalkbrenner am 11. November in Hamburg. "Mit diesen Maßnahmen wollen wir die Kernzielgruppe von ‚Business Punk‘ im Zentrum ihres persönlichen Lebens- und Freizeitumfeldes erreichen", erklärt Antje Fitzner, stellvertretende Verlagsleiterin der G+J Wirtschaftsmedien.

Und Verlagsleiter Jan Honsel ergänzt: "Von der fünften ‚Business Punk‘-Ausgabe erwarten wir uns nach den guten Verkaufszahlen bei den früheren Heften vor allem in Ballungszentren und an Verkehrsknotenpunkten wie an Bahn- und Flughäfen nun eine weitere Verkaufssteigerung. Dafür soll auch die breit angelegte Abverkaufskampagne zum Erstverkaufstag sorgen." ire
Meist gelesen
stats