Gruner + Jahr legt gutes Geschäftsergebnis vor

Mittwoch, 25. August 1999

Das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr konnte seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 4,6 Prozent auf 5,4 Milliarden Mark steigern. Der Gewinn vor Steuern, der aufgrund einer Umstellung der Bilanzierungsregeln nicht mit dem Vorjahr vergleichbar ist, liegt bei 616 Millionen Mark. Damit habe der Verlag "das zweitbeste Ergebnis seiner Geschichte erzielt", sagt Vorstandsvorsitzender Gerd Schulte-Hillen. Fast 57 Prozent des Umsatzes wurden im Ausland erwirtschaftet. Insgesamt entfielen 40 Prozent des Erlöses auf das Anzeigengeschäft, 33 Prozent stammen aus dem Vertrieb, 18 Prozent trug der Druckbereich bei. Das Zeitschriftengeschäft im Inland wuchs um 6 Prozent auf 1,5 Milliarden Mark. In diesem Jahr erwartet Gruner + Jahr mit dem Start der Zeitschrift "National Geographic" in Deutschland, Frankreich und Polen sowie der deutschen Ausgabe der "Financial Times" in Kooperation mit der Pearson-Gruppe deutliche Wachstumsimpulse.
Meist gelesen
stats