Gruner + Jahr kommt mit dem Vermarktungskonzept Future

Mittwoch, 01. April 1998

Im Mittelpunkt des neuen Vermarktungskonzepts, das die Synergiepotentiale zwischen den G+J-Online- und Printangeboten nutzt, steht die Multimedia-Zielgruppe. "Mit Future wollen wir den Weg zur Zielgruppe der Zukunft weisen", erklärt der designierte Leiter des Fachbereichs Anzeigen Friedrich Wehrle und ergänzt: "Jeder Werbungtreibende möchte sie im Prinzip erreichen, aber keiner kann sie bislang so richtig greifen. Und da müssen wir ansetzen." Konkrete Angebote liegen noch nicht vor. Klar ist, daß Future durch vielfältige Analysen auf Basis der G+J-Marktmediauntersuchungen rechtzeitigzur Markteinführung mit Daten zur Zielgruppe munitioniert wird.
Meist gelesen
stats