Gruner & Jahr expandiert in China

Dienstag, 07. November 2006

Das Hamburger Medienhaus Gruner + Jahr (G+J) beteiligt sich an der chinesischen Verlagsgesellschaft BODA in Peking. "Nach zwei Jahren intensiver Verhandlungen gelingt uns ein breiter Einstieg in einen der attraktivsten Zeitschriftenmärkte der Welt", erklärt Torsten-Jörn Klein, G+J-Vorstand Zeitschriften International. Die von BODA betreuten Titel des Ray-Li-Verlags (vier Magazine) werden mit denen von G+J/CLIP (vier Magazine) zusammengeführt. Ray Li publiziert unter anderem die Lifestyle- und Frauenmagazine "Ray Li Fushi Meirong" sowie "Ray Li Yi Ren", die nach Verlagsangaben mehr Leser als ihre Wettbewerber "Cosmopolitan" und "Elle" erreichen. gen

Meist gelesen
stats