Gruner + Jahr: Auf Innovation now folgt Expand your brand

Montag, 27. März 2006
Bernd Kundrun freut sich über Ergebnisplus
Bernd Kundrun freut sich über Ergebnisplus
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gruner + Jahr Bernd Kundrun Hamburg Deutschland


Nach der Gruner + Jahr-Titelneugründungs-Offensive "Innovation now" hat Vorstandsvorsitzender Bernd Kundrun auf der heutigen Bilanz-Pressekonferenz des Verlags die Parole "Expand your brand" ausgegeben. Der Aufruf gilt allen Chefredakteuren und Verlagsgeschäftsführern von Gruner + Jahr: Sie sollen die Strahlraft der Printmedien auf andere Medienkanäle ausweiten und die Zielgruppen zur Interaktion zu bewegen. Dafür will Kundrun im Laufe des Jahres eine eigene Unit gründen, die direkt an ihn berichten wird. Weiterhin vorantreiben will der in Hamburg ansässige Verlag jedoch auch Titelneugründungen. Während der Verlag 2005 16 neue Titel im In- und Ausland auf den Markt gebracht hat, sollen auch 2006 allein in Deutschland ein bis zwei neue Titel an den Start gehen.

Die Früchte der 2003 ausgegebenen Parole "Innovation now" hat G+J Kundrun zufolge erstmals 2005 geerntet. So konnte der Verlag im Geschäftsjahr 2005 seinen Umsatz erstmals seit vier Jahren wieder steigern. Im vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz um rund 8 Prozent auf 2,62 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,44 Milliarden Euro). Der Auslandsumsatz trägt zu 57 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Bereinigt um Portfolioeffekte erzielte G+J ein Umsatzwachstum von 1,2 Prozent.

Das operative Ergebnis kletterte um 17 Prozent auf 250 Millionen Euro (Vorjahr: 213 Millionen Euro). Die Umsatzrendite (ROS) verbesserte sich auf 9,5 Prozent (Vorjahr: 8,7 Prozent). Darin enthalten sind bereits die verlegerischen Investitionen in Höhe von 41 Millionen Euro.

"Wir verfügen heute im In- und im Ausland über ein breites und vielfältiges Zeitschriftenportfolio, das uns unabhängiger von den regionalen Marktentwicklungen macht und uns zugleich die Basis für ein verstetigtes Wachstum bietet", sagt Kundrun.

Bis zum Jahr 2010 soll Gruner + Jahr erstmals 3,5 Milliarden Euro Umsatz erzielen. ejej/is

Meist gelesen
stats