Grünes Licht für Fusion von AOL und Time Warner

Freitag, 12. Januar 2001

Die letzte Hürde im Fusionsprozess AOL und Time Warner ist genommen: Nach der Wettbewerbsbehörde FTC stimmte nun auch die Kommunikationsbehörde FCC dem Zusammenschluss zu. Damit entsteht aus dem größten weltweiten Internetanbieter und dem größten Medienunternehmen die neue Gesellschaft AOL Time Warner, die es auf einen Gesamtumsatz von 40 Milliarden US-Dollar bringt. AOL hat künftig Zugriff auf die Medieninhalte von Time Warner und öffnet im Gegenzug dem Medienpartner den Zugang zu mehr als 26 Millionen Onlinekunden. Beide US-Behörden haben der Fusion nur unter erheblichen Auflagen zum Verbraucherschutz zugestimmt. AOL-Aktionäre sind zu 55 Prozent, Time Warner-Aktionäre zu 45 Prozent an der neuen Gesellschaft beteiligt, deren Aktien zukünftig unter dem Aktenzeichen AOL gehandelt werden.
Meist gelesen
stats