Grünes Licht für Elektronischen Programmführer von Kabel Deutschland

Dienstag, 27. Juli 2004

Die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien (BLM) hat den elektronischen Programmführer (EPG) von Kabel Deutschland freigegeben. Formal bedeutet dies, dass die medienrechtliche Unbedenklichkeit des zur Freigabe eingereichten elektronischen Programmführers festgestellt wurde. Der von Kabel Deutschland konzipierte EPG soll die chancengleiche, angemessene und nicht diskriminierende Darstellung der verschiedenen Programme gewährleisten. „Die Feststellung der Unbedenklichkeit des Elektronischen Programmführers durch die BLM werten wir als positives Signal auf dem Weg zur erfolgreichen Digitalisierung des Kabelfernsehens in Deutschland“, sagt Roland Steindorf, Sprecher der Geschäftsführung von Kabel Deutschland. nr
Meist gelesen
stats