Gründung von Holtzbrinck-Vermarkter IQ Digital Media ist jetzt offiziell

Donnerstag, 12. März 2009
Chritian Herp (l.) und Clemens Riedl
Chritian Herp (l.) und Clemens Riedl

Der Online-Vermarkter IQ Digital Media Marketing wird in Kürze sein Geschäft aufnehmen. Dies geben die Gründer Verlagsgruppe Handelsblatt und IQ Media Marketing, beides Töchter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, heute offiziell bekannt. Wie auf HORIZONT.NET Anfang März bereits berichtet, will das Unternehmen angesichts des wachsenden Online-Markts die eigene Vermarktung auch in dem Bereich Internet ausweiten. Die Übernahme der Geschäftsführung durch Christian Herp, derzeit Geschäftsführer der IQ Media Marketing und Clemens Riedl, Geschäftsführer und Vermarktungschef von StudiVZ, wurde ebenfalls bestätigt. IQ Digital Media mit Sitz in Düsseldorf soll seinen Kunden zukünftig intermediale und crossmediale Konzepte anbieten. Das Unternehmen vermarktet die Bereiche Communities, wie StudiVZ und Qualitäts-Sites, darunter Handelsblatt.com, Wiwo.de, Reuters.de und Zeit.de. Diese haben „unterschiedliche Anforderungen und Herausforderungen bezüglich ihrer Vermarktung", so Riedl. Durch die Konzentration auf die zwei Bereiche sollen für Werbekunden individuellere Konzepte möglich sein.

Laut Herp sind es die strategischen Ziele des Unternehmens, seine Positionierung im Markt für Premium-Sites und Communities auszubauen und das Vermarktungs-Portfolio zu erweitern. Sie seien „offen für die Aufnahme weiterer sozialer Netzwerke", so Riedl.

Den Bereich Vertrieb werden Marcus Brendel und Stefan B. Müller als Head of Sales verantworten. HOR

Ein Interview mit Clemens Riedl und Christian Herp lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 11/2009, die am Donnerstag, 12. März 2009, erscheint.
Meist gelesen
stats