Group M: Im Top-Management dreht sich das Personalkarussell

Donnerstag, 16. August 2012
Rob Norman wird der erste Chief Digital Officer bei Group M Global
Rob Norman wird der erste Chief Digital Officer bei Group M Global

Bei der größten Mediaagenturgruppe der Welt Group M wird es mehrere personelle Veränderungen im globalen Management geben. Der bisherige CEO von Nordamerika Rob Norman wird noch in diesem Jahr die neu geschaffene Position des Chief Digital Officers bei Group M Global übernehmen. "Es gibt keinen, der besser geeignet wäre, unsere Teams in die Zukunft zu führen", betont der weltweite Group M-Boss Dominic Proctor. Norman, der die nordamerikanische Group M seit Anfang 2010 leitet, kommt ursprünglich aus dem Digitalbereich und war bis dahin für Group M Interaction verantwortlich. Er war seiner Zeit maßgeblich an der Übernahme von 24/7 Media beteiligt, die unter anderem an der Entwicklung von Xaxis mitgewirkt hat.

Kelly Clark wird Maxus verlassen und zur Group M zurückkehren
Kelly Clark wird Maxus verlassen und zur Group M zurückkehren
Normans Posten bei Group M Nordamerika wird Kelly Clark übernehmen, der die Agenturgruppe bestens kennt, da er bis Ende 2007 deren CEO in der EMEA-Region war. Anfang 2008 wurde er an die weltweite Spitze des Medianetworks Maxus berufen. Unter seiner Regie wurde der weltweite Launch des Netzwerks, dessen Start zuvor ins Stocken geraten war, erneut in Angriff genommen. Mit Erfolg, denn Maxus ist seit Clarks Antritt eines der am schnellsten wachsenden Medianetzwerke der Welt. Gegenüber HORIZONT.NET bestritt der US-Amerikaner im Frühjahr zwar noch Spekulationen, dass Maxus nur sein Gesellenstück sein sollte und WPP-Boss Martin Sorrell noch viel mit ihm vorhabe. Aber nun kommt es doch schneller zu einer Veränderung, als er womöglich selbst gedacht hat.

Nach knapp vier Jahren wird er Maxus verlassen und die Mitarbeiter des Networks verlieren einen allseits beliebten und geschätzten Chef. An seine Stelle wird Vikram Sakhuja bei Maxus treten, der bislang die Geschäfte der Group M in Indien und Südasien leitet. Er hat in den vergangenen zwölf Monaten von sich reden gemacht, weil er maßgeblich an den Gewinnen der weltweiten Mediaetats von NBC Universal und SC Johnson beteiligt war, die nun bei Maxus auf der Kundenliste stehen. Sakhuja, Clark und Norman werden direkt an Proctor berichten. Bei Group M bündelt die britische Agenturholding WPP ihre vier Medianetzwerke, wozu neben Maxus noch MEC, Mediacom und Mindshare gehören. ejej
Meist gelesen
stats