Grosso-Streit: Bauer geht in Berufung

Freitag, 29. Mai 2009
Bauer geht in Berufung
Bauer geht in Berufung

Die Bauer Media Group, Hamburg, nimmt die Niederlage im Gerichtsprozess gegen den Pressegroßhändler Mügge in Stade nicht hin und geht - wie bereits vermutet - in Berufung. Dies bestätigt der Verlag gegenüber HORIZONT.NET. Hintergrund: Mügge hatte gegen die Kündigung und den Belieferungsstopp zu Ende Februar 2009 durch den Großverlag geklagt, weil die Kündigung Ende vergangenen Jahres ohne Angabe von Gründen erfolgt sei. Mitte Mai hat das Landgericht Hannover dem Grossisten Recht gegeben, weil es eine Ungleichbehandlung gegenüber anderen Pressegroßhändlern gesehen hat - insbesondere gegenüber dem Bauer-eigenen Pressevertrieb Nord (PVN), der seit März 2009 das Mügge-Gebiet mit Bauer-Titeln beliefert.

Auch der zweite von Bauer gekündigte Grossist - Grade in Elmshorn - hatte dagegen geklagt. Dieses Urteil vom Landgericht Kiel wird im Sommer erwartet. Beide Verfahren sind Teil einer größeren Debatte mit Grundsatzcharakter, bei der es um die Grundpfeiler des deutschen Pressevertriebssystems geht, vor allem um das Gebietsmonopol der Großhändler. rp
Meist gelesen
stats