Grosso-Qualitätsoffensive fördert PoS-Umsatz

Donnerstag, 09. September 2010
-
-

Klar strukturierte, beleuchtete und moderne Warenträger - so sieht idealerweise die Präsentation von Zeitschriften und Zeitschriften am PoS aus. Im ersten Halbjahr verzeichnete die Qualitätsoffensive "Grosso, die tun was" 3100 Maßnahmen- so viele wie noch nie. Die zahlen sich offenbar für den Einzelhändler aus: Teilnehmende Händler  erzielten ein "deutliches Umsatzplus zum Gesamttrend". Das gaben die Initiatoren der 2007 gestarteten Initiative Bundesverband Presse-Grosso und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) bekannt.

Dabei reichen die durch den Pressegroßhandel umgesetzten Maßnahmen von Einbau von Stufenträgerregalen, Beleuchtungssystemen und Orientierungshilfen für den Leser bis zur Verbesserung des Ladendesigns. Aber auch die Sortimentsgestaltung nach Objektgruppen und Themen, Verkaufsschulungen und die Einführung moderner Kassensysteme gehören dazu.

Im Fokus der Einzelhandelsförderung standen 2010 inhabergeführte Geschäfte. Seit dem Start der Marketingoffensive wurden damit bundesweit mehr als 19.000 Maßnahmen in über 6.500 Einzelhandelsgeschäften durchgeführt. se
Meist gelesen
stats