Große Bannerformate auf dem Vormarsch

Donnerstag, 10. Mai 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bannerformat Europa Vormarsch Deutschland Rich Media se Mehr


Europas Online-Werbungtreibende setzen verstärkt große Bannerformate ein, um Konsumenten interaktiv anzusprechen. Dies hat eine Studie zum europaweiten Einsatz von Online-Werbeformaten ergeben, die von der EIAA (European Interactive Advertising Association), dem Branchenverband der pan-europäischen Online-Vermarkter, und der Online Publishers Association Europe (OPA Europe) herausgegeben wird. Die EIAA hat hierzu über 300 Milliarden Ad Impressions auf Webseiten der Mitglieder innerhalb des zweiten Halbjahres 2006 ausgewertet. In Deutschland ist das "Medium Rectangle" mit 39 Prozent aller verzeichneten Werbeeinblendungen das beliebtesten Bannerformat. Das ist ein Zuwachs von 225 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten des Jahres 2006.

Den zweiten Rang belegt mit 34 Prozent das "Super Banner" vor dem "Traditionellen Banner", das in der Beliebtheit um 250 Prozent auf zehn Prozent gesunken ist. Es folgt der "Skyscraper" (acht Prozent), der "Wide Skyscraper" (fünf Prozent) und das "Retangle" (vier Prozent).

Damit haben sich in Deutschland jene Bannerformate weiter durchgesetzt, die den Einsatz von so genannten Rich Media Inhalten, wie Video, Audio und Animation, ermöglichen. se

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 19/2007, die am 10. Mai erscheint.

Meist gelesen
stats