Groß-Investition: N24 steckt 10 Millionen Euro ins Internet

Donnerstag, 27. September 2007
Investiert ins Web: Guillaume de Posch
Investiert ins Web: Guillaume de Posch

Pro Sieben Sat 1 sieht für seinen Nachrichtensender N24 nur noch begrenzte Wachstumsmöglichkeiten und will daher massiv in den Onlineauftritt des Senders investieren. "Wir wollen unter den Nachrichtenportalen im Internet mittelfristig unter den ersten fünf sein", sagte Pro-Sieben-Sat-1-Chef Guillaume de Posch der "Financial Times Deutschland". Mit Investitionen in Inhalte und Marketing sei das zu schaffen. Insgesamt will der TV-Konzern 10 Millionen Euro in das Portal stecken. Zurzeit rangiert N24.de nach den Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) mit rund 720.000 Unique Usern auf Platz 20 der Nachrichtenportale. Spiegel Online kommt auf 4,58 Millionen User, der direkte Konkurrent N-TV auf 1 Million User. Bei den Fernsehzuschauern erreichte N24 einen Marktanteil von 1,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. "Mehr als 1,3 Prozent sind im eng besetzten Segment des Nachrichtenmarktes nur schwer machbar", prognostiziert Senderchef Torsten Rossmann. Der Ausbau von N24 soll daher für neues Wachstum sorgen. Neben Werbeerlösen setzen de Posch und Rossmann dabei vor allem auf den wachsenden Bedarf von Bewegtbildinhalten für das Internet. Bislang verkauft N24 seine Inhalte lediglich an seine Schwestersender. In Zukunft könnte der Nachrichtenkanal auch andere Medienhäuser mit Inhalten beliefern. "Denkbar wären als Partner Printkonzerne wie Springer, Holtzbrinck oder Burda", so de Posch. dh

Meist gelesen
stats