Grey: Roland Vanoni wird Kreativchef

Montag, 20. Februar 2012
Neue Aufgabe für Roland Vanoni
Neue Aufgabe für Roland Vanoni

Der Nachfolger der vorige Woche entlassenen Kreativchefs von Grey Worldwide in Düsseldorf steht fest. Nach Informationen von HORIZONT.NET wird Roland Vanoni neuer CCO bei der WPP-Tochter. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es zwar noch nicht, die Information kann aber als sicher gelten. Der neue Mann kennt seinen künftigen Arbeitgeber gut: Vanoni steht seit vielen Jahren zusammen mit Arndt Dallmann an der Spitze der Grey-Tochter Atletico mit Sitz in Barcelona und Berlin. Die frühere Beteiligung gehört seit vorigem Jahr vollständig zu Grey, nachdem Vanoni, Dallmann und Gruppenchef Uli Veigel alle ihre Anteile verkauft haben. Das Hauptstadtbüro von Atletico heißt seit Jahresbeginn Grey Berlin. Auch die Niederlassung in Barcelona wurde bei Grey integriert.

Exklusiv für HORIZONT-Abonnenten

Exklusiv für HORIZONT-Abonnenten
Alle Hintergründe lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 08/2012 vom 23. Februar.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren
HORIZONT for iPad beziehen


Für den Großkunden Allianz haben die beiden Agenturen eng kooperiert. Vanoni ist seit vielen Jahren ein wichtiger Ansprechpartner für den Versicherungskonzern. Mit ihm übernimmt ein erfahrener Werber den CCO-Posten. Vor der Gründung von Atletico war Vanoni für Bates und Springer & Jacoby tätig. Aus der Zeit bei Bates stammt auch der Kontakt zu Grey-Gruppenchef Veigel.

In seiner neuen Funktion, die er zum 1. März antritt, wird Vanoni die Düsseldorfer Agentur zusammen mit CEO Christian Hupertz und Finanzchef Andreas Janssen führen. Darüber hinaus gehören der Geschäftsführung Jörg Elfmann, André Schieck sowie Rüdiger Goetz an. mam
Meist gelesen
stats