Grey: Henke und Reeb bilden kreative Doppelspitze

Mittwoch, 13. Oktober 2010
Henke, Hupertz, Reeb (v.l.) auf dem Weg zum ersten gemeinsamen Pitch?
Henke, Hupertz, Reeb (v.l.) auf dem Weg zum ersten gemeinsamen Pitch?


Letztlich hat es doch ohne Schützenhilfe durch Jung von Matt (JvM) geklappt. Während die renommierte Agentur in einer von Co-Gründer Jean-Remy von Matt getexteten
Anzeige in der Fachpresse seine Hilfe bei der Suche nach einem Kreativchef für Grey Worldwide anbietet, ist die Düsseldorfer WPP-Tochter bereits fündig geworden - und zwar auch bei JvM. Grey-CEO Christian Hupertz hat sich für eine Doppelspitze entschieden. Und mit Andreas Henke kommt einer der beiden künftigen Kreativchefs von Hupertz früherem Arbeitgeber JvM. Henke ist dort als Kreativdirektor in der Berliner Spree-Niederlassung tätig. Der 42-Jährige gilt als Erfinder der mehrfach ausgezeichneten Arbeit „Last Call" für den Horrorsender 13th Street.

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Mehr zur neuen Spitze bei Grey finden Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 41/2010 vom 14. Oktober 2010.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Gleichberechtigter Partner von Henke wird Sacha Reeb, 40. Der Deutsch-Franzose kommt von der US-Digitalagentur Organic, die zur Omnicom-Gruppe gehört. „Die kreative Führung und Ausrichtung einer großen Marke wie Grey ist eine der spannendsten Aufgaben, die es derzeit gibt", freuen sich Henke und Reeb auf ihren neuen Job. Auch CEO Hupertz ist sich sicher, den richtigen Fang gemacht zu haben: „Das Know-how der beiden wird uns einen großen Schritt nach vorne bringen. Sie gehen mit Hunger, Leidenschaft und Ehrgeiz an die Aufgabe, Marken in diesen turbulenten Zeiten off- und online auf Kurs zu halten." mam
Meist gelesen
stats