Greg Coleman löst Lynda Clarizio bei AOL ab

Mittwoch, 04. Februar 2009
Greg Coleman soll's bei AOL richten
Greg Coleman soll's bei AOL richten

Der Internetkonzern AOL trennt sich nach rund einem Jahr von Lynda Clarizio, bislang Präsidentin des Werbenetzwerkes Platform A. Gründe für die Entscheidung nennt das Unternehmen gegenüber der Öffentlichkeit nicht. In einem internen Schreiben an die Mitarbeiter, das das "Wall Street Journal" auf seinem Blog veröffentlicht, heißt es lediglich: "Die sich verschlimmernde Rezession betrifft alle Bereiche der Wirtschaft, auch unseren." Seit einiger Zeit muss auch AOL mit schrumpfenden Werbeeinnahmen kämpfen. Richten soll es nun Greg Coleman, der den Posten als President von Platform A übernommen hat. Er soll vor allem AOL im Bereich Branding voranbringen, in dem die Time-Warner-Tochter den nächsten großen Boom der Online-Werbung erwartet. In dieser Funktion wird der Manager an Ron Grant berichten, Präsident und COO von AOL.

Vor seinem Wechsel zu AOL war Coleman für Netseer tätig, einem Start-Up-Unternehmen für Targeting. Davor arbeitete er als Executive Vice President für den weltweiten Verkauf bei Yahoo. Insgesamt verfügt Coelamn über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Media-Business. bn
Meist gelesen
stats