"Grazia" erweitert Chefredaktion / Christina Gath kehrt zum Klambt-Titel zurück

Freitag, 13. Mai 2011
Christina Gath
Christina Gath

Rege Redakteurs-Rochaden zwischen den People-Titeln der Verlagshäuser Gruner + Jahr und Klambt in Hamburg: Zum 15. Juni wird Christina Gath bei Klambts Wochenmagazin "Grazia" als Mitglied der Chefredaktion die Position des Editor at large übernehmen. Chefredakteurin ist Claudia ten Hoevel; Editorial Director ist Klaus Dahm. Gath war bereits bis Ende 2010 als Leiterin des Beauty-Ressorts bei "Grazia", ehe sie ein paar Monate auf der selben Position beim G+J-Blatt "Gala" arbeitete. Zugleich vermeldet "Grazia" auch Abgänge: Bettina Lüke, Leiterin des wichtigen Ressorts Entertainment/People, wechselt zu "Gala" und wird dort Leiterin des Talk-Ressorts, als Nachfolgerin von Sarah Lau, die laut Gruner + Jahr auf eigenen Wunsch ausscheidet.

Katja Lips
Katja Lips
Und Katja Lips, bisher bei "Grazia" als Creative Director tätig, wechselt Klambt-intern zum People-Heft "Ok" und wird dort zum 1. Juli das Beauty-Ressort übernehmen - und damit den Posten von Frie Kicherer, die ebenfalls zu "Gala" wechselt. Um den Kreis zu schließen (oder um die Verwirrung komplett zu machen): Kicherer wird dort, bei "Gala", Beauty-Ressortleiterin - also Gaths jüngsten Job bei G+J übernehmen.

Böses Blut dürfte es bei der gegenseitigen Personalabwerberei kaum gegegeben haben: G+J und Klambt pflegen ein gutes Verhältnis zueinander und betreiben als Joint-Venture den People-Titel "In" in Berlin. ire/rp
Meist gelesen
stats