Goviral-Auswertung: Vorwerks "Stadt der Milben" kam gut an

Mittwoch, 18. Januar 2012
-
-


Das Ziel war die Verjüngung der Marke: Als Vorwerk sein Viral "Stadt der Milben" durchs Netz schickte, sollten möglichst viele Kontakte mit einer jungen, online-affinen Zielgruppe erzielt werden. Nun, gut einen Monat nach Launch der Kampagne, zeigt sich: Mission erfüllt. Der für die virale Verbreitung des Videos verantwortliche Bewegtbild-Distributor Goviral hat ausgewertet, wie viele Views der Animationsfilm im Netz erzielte. Insgesamt zählt Goviral für die Stadt der Milben (Kreation: Kolle Rebbe, Produktion: Sehsucht) über 7,5 Millionen Page Impressions und circa 400.000 Video Views. Zudem wurde der 60-Sekünder auf über 5.100 Websites eingebunden. Zusätzliches Aktivierungspotenzial entfaltete die Kampagne über interaktive Teaser, durch die der User auf Landingpages und von dort auf ein gewinnspiel auf Vorwerk.de sowie den Vorwerk-Youtube-Kanal ausgeleitet wurde.

"Es ist kein Geheimnis, dass die Relevanz von Video Werbung rasant zunimmt", sagt Felix Withöft, Bereichsleiter Kunden Marketing bei Vorwerk. "Umso wichtiger ist es, mit den Maßnahmen auch die originäre Zielgruppe zu erreichen und ein hohes Involvement zu erzielen. Die ‚Stadt der Milben‘ Kampagne ist für uns ein perfektes Beispiel einer integrierten, interaktiven Online Video Kampagne. Sie wurde von der Planungsphase an gemeinsam mit Goviral konzipiert, direkt auf unsere Bedürfnisse und unser Budget zugeschnitten und von Goviral mit einer perfekten, zielgruppengerechten Distributionsstrategie versehen."

Goviral, außer in München auch in Kopenhagen, London, Paris, Madrid und Stockholm ansässig, distribuiert Bewegtbild-Inhalte über ein Publisher-Netzwerk von gut 18.000 Publishern. Die Vorwerk-Kampagne unterstreicht für Managing Director Marco Feuchter die Schlagkraft von Video-Content: "Die starke Performance und vor allem die hervoragenden Click-to-Play- und Click-Through-Raten bestätigen unsere Pull-Targeting-Strategie. Nicht zuletzt dadurch ist die View-to-end-Rate wesentlich höher als bei vergleichbaren Kampagnen. Gleichzeitig haben die generierten Clicks eine extrem hohe Qualität, da die User sich aktiv für die Betrachtung des verlinkten Contents entscheiden." ire
Meist gelesen
stats