Google will Werbeflächen in PC-Spielen vermarkten

Montag, 19. März 2007

Google steigt mit dem Kauf von Adscape Media in den Markt für In-Game-Advertising ein. Das in San Francisco ansässige Unternehmen entwickelt Technologien für die Platzierung dynamischer Werbung in Computerspielen. Mit der Transaktion folgt Google seinem Rivalen Microsoft, der mit dem Kauf des Start-up-Unternehmens Massive bereits im Mai vergangenen Jahres in den Markt für In-Game-Werbung eingestiegen ist. Finanzielle Details zur Übernahme gab Google nicht bekannt. Dynamische In-Game-Werbung ermöglicht die Einbindung von Werbeflächen, die sich im Laufe des Spiels ändern - etwa virtuelle Drehbanden in Fußball-PC-Spielen. mh
Meist gelesen
stats