Google verknüpft Werbung mit Websuche

Donnerstag, 23. November 2000

"AdWords" - hinzugefügte Wörter - nennt der amerikanische Suchmaschinenbetreiber Google seine neue Strategie, Werbung online und in Echtzeit zu verkaufen. Werbeeinblendungen, die Suchbegriffen als gesponserte Links zugeordnet werden, können bei Google direkt online gebucht werden. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte. Der Tausend-Kontakt-Preis (TKP) für die Suchmaschinen-Werbung liegt je nach Platzierung zwischen 10 und 15 Dollar. Wer einen so genannten "sponsored Link" einrichten möchte, gibt auf der Google-Seite AdWords eine Überschrift, zwei Zeilen Text, die URL seiner Homepage und den direkten Link ein, der neben dem Suchergebnis eingeblendet werden soll. Zudem muss der Werbekunde auch die Suchbegriffe definieren, bei denen seine Werbung erscheinen soll. Als zusätzliches Feature hat er die Möglichkeit, Negativwörter zu definieren, bei denen seine Werbung keinesfalls angezeigt werden soll.
Meist gelesen
stats