Google verbündet sich mit US-Radiokonzern

Dienstag, 17. April 2007

Der Suchmaschinenriese Google baut sein Vermarktungsgeschäft in Kooperation mit dem US-amerikanischen Rundfunkbetreiber Clear Channel Radio weiter aus. Ein mehrjähriges Abkommen sieht vor, dass Google einen garantierten Teil der Werbeplätze für 30-sekündige Radiospots auf 675 Radiostationen von Clear Channel Radio vermarkten darf. Zu den finanziellen Details wollen sich die Partner nicht äußern. John Hogan, Chief Executive Officer des Rundfunkkonzerns, erhofft sich von dem Deal Zusatzgeschäfte: "Clear Channel erhält mit dem neuen und zusätzlichen Verkaufskanal Zugang zu einer neuen Gruppe von Werbekunden." Bei der Vermarktung wird sich Google in erster Linie auf Werbungtreibende konzentrieren, die bisher nur im Internet aktiv waren, nicht aber im Radio. Clear Channel Radio wird weiterhin die klassischen Radio-Werbekunden betreuen.

Die Vereinbarung mit dem Rundfunkkonzern stellt für Google einen weiteren Schritt dar, um seine Aktivitäten außerhalb seines Kerngeschäfts des Suchmaschinenmarketings auszuweiten. Erst vor zwei Wochen ist Google gemeinsam mit dem Satellitenbetreiber Echostar und Kabelanbieter Astound Cable in die TV-Vermarktung eingestiegen. Darüber hinaus hat Google bereits Erfahrung in der Vermarktung im Printmarkt gesammelt. bn

Meist gelesen
stats