Google verändert Optik und steigt ins Buchgeschäft ein

Donnerstag, 06. Mai 2010
Google-Ergebnisseite im neuen Look
Google-Ergebnisseite im neuen Look

Google verpasst sich einen neuen Look. Der Suchmaschinenriese verändert in diesen Tagen weltweit sein Logo und seine Suchergebnisseiten. Wichtigste Änderung für die Nutzer ist eine zusätzliche, links neben der Ergebnisliste platzierte Spalte mit weiteren Optionen, mit denen sich die Suche verfeinern lässt. Einige dieser Tools, etwa die Suche nach Blogs, Büchern und Videos, bietet Google zwar schon länger an, sie waren bislang aber eher versteckt. Wie Google in einem Blog-Eintrag mitteilt, reagiert der Konzern mit der Umstellung auf die stetig anwachsende Vielfalt des Internets. Ziel sei es, die Suche für den Nutzer weiter zu vereinfachen. Die Änderungen werden ab heute schrittweise in 37 Sprachen umgesetzt. Auch die mobile Version soll angepasst werden.

Im Zuge seiner "Metamorphose" hat Google auch Farbpalette und Logo leicht verändert. Die Farben sind nun etwas strahlender als zuvor, die Schrift wurde etwas geglättet. Da einige Schattierungen wegfallen, ist der Schriftzug zudem etwas flacher geworden.

Unterdessen ist durchgesickert, dass Google auch einen neuen Markt erschließen will. Im Sommer 2010 wird der Suchmaschinenriese in den Verkauf von E-Books einsteigen. Mit dem Dienst Google Edition können Nutzer Titel, die sie in Googles Buchsuche finden, direkt erwerben. Zudem haben Buchhändler die Möglichkeit, den Online-Dienst auf ihrer Website zu integrieren. Bei Verkäufen erhalten sie einen Anteil vom Umsatz. mas
Meist gelesen
stats