Google steigert Gewinn und Umsatz

Freitag, 17. Oktober 2008
Google: Umsatzsprung trotz schwacher Weltwirtschaft
Google: Umsatzsprung trotz schwacher Weltwirtschaft

Selbst die Finanzkrise kann dem Suchmaschinengigant Google offenbar nichts anhaben: Der Internetkonzern steigerte seinen Gewinn im 3. Quartal 2008 um stolze 26 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich bleiben damit 1,35 Milliarden US-Dollar hängen. Der Umsatz stieg um 31 Prozent auf 5,54 Milliarden Dollar. Dennoch schlug Google-Chef Eric Schmidt bei der Präsentation der Zahlen auch kritische Töne an. Man sei sich über den schwachen Zustand der Weltwirtschaft im Klaren und arbeite daran, Google auch auf lange Sicht gut aufzustellen. So will Schmidt vor allem in Wachstumsfelder wie Display und Mobile Advertising investieren. Zudem wolle man die Kosten "genau im Blick behalten". Die Zahl der Beschäftigten steigt bereits langsamer. Aktuell beschäftigt Google rund 20.000 Mitarbeiter.

Zudem investiert das Unternehmen verstärkt in neue Geschäftsfelder außerhalb der Vermarktung von Suchanzeigen. In den USA geht am 22. Oktober das Google-Handy mit dem neuen Betriebssystem Android in den Verkauf.  Medienberichten zufolge liegen bei T-Mobile USA, die das Gerät exklusiv vertreiben, bereits 1,5 Millionen Vorbestellungen vor.

Am Mittwoch hatte der Internetkonzern über das neue Programm Adsense for Games informiert. Anbieter von Online-Games können damit Werbevideos in ihren Spielen einbinden. Auch die Google-Tochter Youtube soll endlich profitabel werden. Durch eine Kooperation mit Amazon und iTunes können Nutzer können Nutzer künftig schnell und unkompliziert Songs downloaden. dh 
Meist gelesen
stats