Google startet abgespeckten "Second Life"-Klon

Mittwoch, 09. Juli 2008
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Chatraum Second Life YouTube


Google kommt mit einer webbasierten virtuellen Welt. Das "Lively" genannte Online-Tool ermöglicht es Websitebetreibern, Chaträume in ihre Seiten einzubinden, in denen sich 3-D-Avatare unterhalten können. Auch die Applikation der Chats in Profile bei Social Networks wie Myspace ist möglich. Mit "Lively" will Google nach eigenen Aussagen die Kommunikation im Web dreidimensionaler, interaktiver und spaßiger gestalten. Nutzer können ihre Chaträume selbst einrichten und mit Youtube-Videos und Fotos schmücken. Derzeit ist das Angebot werbefrei.

Im Gegensatz zu "Second Life" von Linden Labs können Nutzer "Lively" über den Browser aufrufen. Der vorherige Download einer Software auf den Computer ist dennoch erforderlich.

Den Start von "Lively" hatte Google in seinem Blog angekündigt. Offiziell ist das Projekt noch Teil der Google Labs, wo das Unternehmen Projekte vorstellt, die sich noch in der experimentellen oder Betaphase befinden. np



Meist gelesen
stats