Google startet B2B-Magazin "Think Quaterly"

Freitag, 25. März 2011
"Think Quaterly" soll viermal pro Jahr erscheinen
"Think Quaterly" soll viermal pro Jahr erscheinen

Google versucht sich als Zeitschriftenproduzent: Der Internetriese hat mit "Think Quaterly" ein (gedrucktes) B2B-Magazin veröffentlicht, das an ausgewählte britische Partner und Werbekunden zugestellt wird. Viermal pro Jahr soll eine neue Ausgabe erscheinen. Die erste beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema Daten. Wer nicht von Google mit einem eigenen Exemplar versorgt wird, kann das Magazin online lesen. Jedoch merkt man schon beim ersten Blick ins Inhaltsverzeichnis, dass "Think Quaterly" ein B2B-Produkt ist: Die Hauptfrage ist, wie Unternehmen Daten sinnvoll nutzen können. So spricht Guy Laurence, CEO von Vodafone UK, darüber, wie man in der Informationsflut den Überblick behält. Es gibt Artikel über Ad Value, Bewegtbildwerbung und einen Überblick darüber, auf welchen Websites man "sexy" Daten finden kann.

"'Think Quaterly' ist eine Atempause in einer geschäftigen Welt. Es ist ein Ort, um eine Auszeit zu nehmen und darüber nachzudenken, was passiert und warum es wichtig ist", so beschreibt Matt Brittin, Managing Director, UK & Ireland Operations bei Google, das Magazin im Vorwort. "Unsere erste Ausgabe beschäftigt sich mit Daten - wie können Sie im Datensumpf die magischen Maßstäbe finden, die dabei helfen können, Ihr Geschäft zu verändern? Wir hoffen, dass Sie in 'Think Quaterly' Inspiration, Einblicke und mehr finden."

Die Entwicklung und Designs des Magazins ist die britische Agentur The Church of London zuständig. Als Autoren fungieren Google-Mitarbeiter sowie Journalisten, die auf Digitalthemen spezialisiert sind, wie Simon Rogers von der Nachrichtenseite Guardian.co.uk. sw
Meist gelesen
stats