Google schneidet Suchergebnisse auf Nutzer-Profile zu

Mittwoch, 11. Januar 2012
-
-


Google stärkt mit einer technischen Überarbeitung der Suchfunktion die Bindung zu seinen Nutzern: Mittels "Search, plus your world" sollen bei Google eingeloggte User noch stärker personalisierte Inhalte gezeigt bekommen. Die Neuerung funktioniert bislang nur auf der englischsprachigen Version von Google. "Wir verwandeln Google in eine Suchmaschine, die nicht nur Inhalte versteht, sondern auch Menschen und Beziehungen", sagt Google-Manager Amit Singhai. Heißt konkret: Künftig wird ein User, der bei seinem Googlemail- oder Google+-Konto angemeldet ist, auf die eigenen Interessen oder die der Kontakte angepasste Ergebnisse geliefert bekommen. Dazu gehören Seiten, die man mit seinen Freunden geteilt hat, Posts von Google+ und Inhalte, die man nur selbst sehen kann, wie etwa Fotos von Google+ oder Picasa. Solche privaten Inhalte sind mit einem entsprechenden Icon gekennzeichnet.

Sucht man zudem künftig nach Personen, werden zunächst Ergebnisse angeboten von Menschen, die man kennt oder nach denen man bereits gesucht hat. Bei besonders populären Suchbegriffen werden außerdem in einer Spalte am Rande des Bildschirms Ergebnisse mit passenden Seiten oder Profilen bei Google+ gelistet.

Im neuen E-Commerce-Blog des Deutschen Fachverlags Etailment.de analysiert HORIZONT-Blogger Olaf Kolbrück, was "Search, plus your world" für den Onlinehandel bedeutet. ire
Meist gelesen
stats