Google schluckt Werbe- und Messaging-Spezialist Meebo

Mittwoch, 06. Juni 2012
-
-

Google setzt seine Einkaufstour fort. Nach dem Online-Gütesiegel-Anbieter KikScore und dem App-Anbieter Quickoffice hat der Such-Riese jetzt auch den Werbe- und Messaging-Spezialist Meebo übernommen. Medienberichten zufolge lässt sich Google die Akquisition etwa 100 Millionen Dollar kosten. Nach Informationen des US-Blogs „TechCrunch“ will Google mit Meebo sein Online-Netzwerk Google+ stärken. Meebo bietet seit 2005 einen webbasierten Instant Messenger an, mit dem verschiedene Messaging-Angebote gleichzeitig genutzt werden können. Über den sogenannten Meebo-Balken kann dort neuerdings auch Werbung eingeblendet werden. Das Unternehmen, das mehr als 60 Millionen Dollar von Investoren erhalten haben soll, kann dem Vernehmen nach rund 100 Millionen aktive Nutzer vorweisen.

In den vergangenen Monaten spezialisierte sich Meebo zunehmend auf Social-Networking- und Werbe-Features für Websites. Zudem bietet das Unternehmen eine Art persönliches Content-Aggregation-Tool, mit dem sich Webinhalte aus verschiedenen Quellen zusammenstellen lassen. mas
Meist gelesen
stats