Google kooperiert mit Ebay

Dienstag, 29. August 2006

Eine Allianz der Online-Giganten: Suchmaschinenanbieter Google und die Auktionsplattform Ebay haben eine Kooperation für die Vermarktung von Werbeanzeigen geschlossen. Demnach wirbt Google für seine Anzeigenkunden künftig exklusiv auf den internationalen Websites von Ebay. In den USA ist weiterhin Google-Konkurrent Yahoo Vertragspartner von Ebay. Die Zusammenarbeit mit Google ist auf mehrere Jahre angelegt. Die Testphase soll 2007 anlaufen, die Vereinbarung sieht bislang reine Textanzeigen vor. Zudem wollen Google und Ebay auch den Dienst "Click to Call" anbieten, über den Geschäfte via Internettelefonie abgewickelt werden können, teilten die Unternehmen mit. Als Grundlage hierfür sollen Google Talk und das von Ebay übernommene Angebot Skype dienen. Das Online-Auktionshaus rechnet nicht damit, dass der Zusammenschlusses erhebliche Auswirkungen auf die Firmen-Ergebnisse 2006 und 2007 haben wird. Über finanzielle Einzelheiten wurde nichts bekanntgegeben.

Google fährt seit Wochen schon einen massiven Expansionskurs seiner Werbeaktivitäten: Der Suchmaschinenanbieter hat vor kurzem einen Vertrag mit Viacom abgeschlossen. Die Muttergeselschaft des Musiksenders MTV und des Kinderkanals Nick verbreitet über den Onlinedienst künftig Videoclips. Zudem kaufte sich Google als exklusiver Werbepartner bei der Online-Kontaktbörse Myspace.com des Medienkonzerns News Corporation von Rupert Murdoch ein. Myspace hat derzeit rund 100 Millionen registrierte Mitglieder, der Deal kostete den Konzern 900 Millionen Dollar. gen

Meist gelesen
stats