Google ist die globale Marke des Jahres

Donnerstag, 13. Februar 2003

Die Suchmaschine Google hat sich 2002 zur "Marke des Jahres" gemausert. In der jährlich durchgeführten Onlineumfrage der Markenagentur Interbrand unter 1.315 Teilnehmern kam die bunte Marke auf 15 Prozent und sichert sich damit Rang 1. Hinter Google folgt im globalen Markenranking der Computerhersteller Apple mit 14 Prozent vor dem viertplatzierten Softdrink-Giganten Coca-Cola (zwölf Prozent). Dahinter folgen Starbucks (elf Prozent) sowie Ikea (zehn Prozent).

Nokia kommt unter den für Europa und Afrika befragten 1.290 Befragten auf 19 Prozent und holt sich damit Markengold am alten Kontinent, gefolgt von Ikea (16 Prozent). Der Mini überholt mit 15 Prozent dank gelungener Markenrevitalisierung sogar die Mutter BMW mit zwölf Prozent. Rang fünf nimmt die schwedische Marke Absolut ein.

In Nordamerika führt Target mit 19 Prozent vor Apple (18 Prozent) und Starbucks (13 Prozent). Auf die Ränge vier und fünf kommen die Doughnuts Krispy Kreme (zwölf Prozent) und die Fluglinie JetBlue. Insgesamt wurden hier 1.983 Teilnehmer befragt. In Zentral- und Südamerika ist das mexikanische Bier Corona der Top-Brand mit 31 Prozent (von 406 Teilnehmern), gefolgt von Bacardi (28 Prozent) und Café de Colombia (17 Prozent).

In Asien dominiert die Elektronikbranche mit LG Electronics auf Platz 1 (24 Prozent), gefolgt von Samsung (22 Prozent) und Sony Playstation (19 Prozent). Befragt wurden in dieser Region 800 Teilnehmer. Die Online-Umfrage wurde gemeinsam mit dem Magazin "Business Week" im November und Dezember 2002 auf der Website Brandchannel.com durchgeführt.
Meist gelesen
stats