Google+ etabliert sich in der Top Ten der sozialen Netzwerke

Montag, 21. November 2011
Facebook steht unangefochten an der Spitze der sozialen Netzwerke
Facebook steht unangefochten an der Spitze der sozialen Netzwerke

Google+ ist in die Top Ten der meistgenutzten sozialen Netzwerke in Deutschland aufgestiegen. Laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom sind sechs Prozent der Onliner bei dem sozialen Netzwerk registriert. Damit befindet sich Google+ im Nutzerranking der Online-Communitys auf Rang sechs. Branchenprimus bleibt jedoch mit großem Abstand Facebook. Der Bitkom-Erhebung zufolge sind 51 Prozent der deutschen Internetnutzer dort Mitglied. Auf dem zweiten Platz folgt Stayfriends, wo 27 Prozent der Onliner registriert sind. Die Netzwerke StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ erreichen 23 der Internetnutzer, Wer kennt wen kommt auf 19 Prozent. Auf dem fünften Platz reiht sich Xing mit einem Anteil von 9 Prozent ein. Im Vergleich mit der Erhebung aus dem März dieses Jahres konnten lediglich Facebook und Google+ Mitglieder hinzugewinnen. Bei den Konkurrenten stagnieren die Zahlen oder gehen gar zurück. Dennoch sei die Nutzung sozialer Netzwerke längst ein Massenphänomen geworden, sagt Bitkom-Präsidiumsmitglied Ralph Haupter. Mit 74 Prozent sind fast drei Viertel aller Internetnutzer Mitglied in mindestens einer Community. ire
Meist gelesen
stats